Windlicht

Fernlicht

"Kommt doch auch endlich für immer her"



Worte, die einen zum Grübeln bringen.



.

13.10.06 18:58, kommentieren

Keine Worte


... finde ich für meinen momentanen Gemütszustand.


Wer bin ich wirklich? Wer will ich sein? Was will ich erreichen?

Warum erkenne ich mich nicht endlich selbst und akzeptiere mich so?
Und die Dinge die mich stören, warum kann ich sie nicht ändern?

Die Dinge die ich erleben und sehen will, stehe ich mir dabei selbst im Weg und sind die Einwände immer nur Ausreden weil ich Angst habe?


Manchmal bin ich so glücklich mit meinem Leben und manchmal, bin ich so verwirrt wie genau jetzt!




.

8.10.06 17:33, kommentieren

Fernweh



Ich habe Fernweh.


Fast ein Jahr ist es her, dass wir ins Land der Pyramiden reisten. Der erste Urlaub nach 10 bzw. 13 Jahren, das erste Mal außerhalb von Europa, das erste Mal geflogen.
Schön war es. Und heute, kommen Erinnerungen hoch die einen sehnen lassen nach der Sonne, dem warmen Wind, dem wundervollen Meer, den netten Menschen....


Doch nicht nur dahin zieht es mich gerade. Ich will weg. Weg von hier. In ein anderes Land. Egal wo.

Gestern fiel wieder dieses Wort: Auswandern. Die Lieblingstante "stachelte" uns dazu an.

Verlockend der Gedanke. Doch umsetzbar? Für mich? Wohl nie, oder?

So ein großer Schritt für mich, die innerlich manchmal noch ein kleines Mädchen ist, das einfach nur an die Hand genommen und geführt werden will.

Zu groß der Schritt.


Und doch verlockend.


Gäbe es kein Risiko, würde ich so gern einfach mal ein paar Länder "ausprobieren" wollen. Aber das geht ja nun wirklich nicht.

Und so bleibt allein der Gedanke und das Fernweh und die Einsicht, dass wir wohl nie all die großen Reisen machen können, die wir gern machen wollten und vor allem wohl nie den Mut haben werden für immer zu gehen.



.

5 Kommentare 5.10.06 11:22, kommentieren