Windlicht

Archiv

Ich frage mich oft

.. ob es da draußen irgendwo noch jemanden gibt, der fast genauso ist wie ich und die Tage ebenso verbringt.

Ich fühle mich manchmal selbst richtig doof und würde jemand anderes sowas erzählen, würde ich den Kopf schütteln.

Was ich heute getan habe?

O.K.: Aufgestanden, Emails usw. gecheckt, den Mann verabschiedet, Staub gesaugt, PC, Mittag gegessen, zum Briefkasten gegangen, ferngesehen, geschlafen, PC, ferngesehen, Abendbrot gegessen, PC, fernsehen...


Ich dürfte das eigentlich gar nicht schreiben. Ist das nicht unendlich peinlich so einen langweiligen Tag zu haben?

Und bis Sonntag wird es genauso weiter gehen, denn der Liebste wird jeden Morgen aus dem Haus gehen und spät abends/nachts erst wieder kommen. Und ich werde hier zu Hause wohl eingehen vor Langeweile.

Gut, bald werde ich wieder arbeiten gehen, dann ist die Gammelzeit wieder vorbei.
Aber trotzdem. Bin ich unnormal? Es liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich/wir keine Freunde haben. Niemand ruft hier an, niemand steht mal vor der Tür, niemand mit dem man nachmittags mal was unternimmt.
Dabei sind wir doch soooo ein tolles Paar, aber irgendwie gibt es in der näheren Umgebung keinen Freundeskreis für uns.

Klar, in Bremen, Recklinghausen und Gummersbach leben die Leute die wir mögen und die uns mögen. Aber das ist nunmal nicht gerade um die Ecke und Besuche sind nur einmal im Jahr drin (wenn überhaupt).

Hobbys? Klar Bootfahren. Aber das ist auch nur drin wenn der Liebste frei hat. Und ein Hobby nur für mich? Das kostet Geld was wir (noch) nicht haben.
Wenn ich wieder arbeite werde ich sicher wieder zum Sport gehen. Darauf freue ich mich auch schon. Und vielleicht lernt man dann dort ja auch neue Leute kennen.

Ich hab nämlich am letzten Wochenende gemerkt, dass das ja schon ganz nett ist, so mit Freunden zusammensitzen, was trinken und quatschen. So richtig schön und ich hätte auch noch bis zum Sonnenaufgang dort sitzen können.

Nunja, ich bin fest davon überzeugt, dass bald alles besser wird.

1 Kommentar 1.8.06 20:15, kommentieren

Etwa dreimal am Tag

... checke ich mein virtuelles Postfach. Das reale natürlich nur einmal.

Ich warte jetzt schon auf eine Antwort von ihr. G.
Dabei hat sie höchstwahrscheinlich den Brief noch nicht einmal erhalten.

Wann wird sie ihn wohl bekommen? Wird ihre Mutter ihn ihr gleich schicken? Selbst wenn sie es sofort gestern getan hätte, würde sie ihn im Höchstfall heute erst bekommen haben. Oder wartet ihre Mutter auf ihren nächsten Besuch um ihn ihr selbst zu geben?
Ist sie vielleicht gerade im Urlaub und kann ihn sowieso erst in zwei Wochen oder so bekommen?

Im Grunde brauche ich vor nächster Woche wohl gar nicht erst anfangen überhaupt auf Antwort zu warten. Und trotzdem fiebere ich innerhalb der Sekunden wenn ich mich beim Mailanbieter einlogge. Blödsinn eigentlich.

Und was, wenn sie den Brief liest, nachdenkt und ihn niemals beantwortet?

Möglich ist auch das, obwohl ich eigentlich davon ausgehe dass sie sich meldet.

Ich werde wohl nichts weiter tun können als warten.

1.8.06 20:21, kommentieren

Ach Duje!

Ich habe gerade aus der Garage meine Kiste mit alten Tagebüchern und Kalendern geholt.

Und eben habe ich mein Tagebuch von 1994/95 gelesen.
Oh my God! Was für einen Blödsinn ich damals geschrieben habe, welche Sorgen ich hatte?

Aber damals waren das alles echt Themen, die das Wichtigste in meinem Leben waren und öfter ist mal die Welt zusammengebrochen weil man den Schwarm 3 Tage nicht gesehen hat.

Ich liebe meine alten Aufzeichnungen. Erinnern sie mich doch an die damalige Zeit.

Und jetzt werde ich weiter schmökern in den letzten 10 Jahren.

1 Kommentar 2.8.06 15:10, kommentieren